Das YES! Team der Friedrich-List-Schule Mannheim

 

YES! Team Friedrich-List-Schule Mannheim

v. l. n. r. hintere Reihe: Louise, Tessa, Herr Mayer, Carina, Ula, Julia, Luka, Elanur, Lisa mittlere Reihe : Johanna, Jasmin, Zehra, Alexs, Felix, Mai, Cammi vordere Reihe: Nici, Kerstin, Angelina, Viola

weitere Mitglieder: Frau Adam- Corban, Francesca, Larissa, Arin, Shamreze

 

Die meisten Mitglieder unseres „Team Mannheim“, haben sich nach dem Realschulabschluss dazu entschlossen, auf unserem Wirtschaftsgymnasium den Schritt zum Abitur zu wagen. Zusammen mit einigen vom Allgemeinbildenden Gymnasium gewechselten Schülern, bilden wir die J1/1 der FLS Mannheim. Seit 2015 sind wir eine Klassengemeinschaft mit dem Profilfach Internationale Wirtschaft. In dieser Zeit sind wir sehr gut zusammengewachsen. Unsere große Stärke ist unsere Vielfältigkeit, durch viele verschiedene Kulturen und Herkunftsländer, ergänzen wir uns perfekt. Wir sind teamfähig und hoch motiviert.

 

Deswegen wollen wir uns engagieren, dass sich auch junge Menschen wie wir, für Umweltpolitik und gelebte Nachhaltigkeit einsetzen, damit wir alle gemeinsam unsere Zukunft und die der nachfolgenden Generationen mitgestalten können.

 

Lösungsvorschlag des Teams:

 

Die Nanabox

Logo Friedrich-List-Schule Mannheim

YES! 2017 Thema

Nachaltiger_Konsum_shutterstock_377787259_petovarga
Logo Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim

Nachhaltiger Konsum: Öko(nomisch)?

 

Das Pariser Klimaabkommen sieht eine stärkere Beteiligung der Zivilgesellschaft vor. Diese Einbindung ist eine Voraussetzung dafür, eine Transformation der Gesellschaft zu einer nachhaltigeren Lebensweise zu vollziehen und damit die ambitionierten Klimaschutzziele erreichen zu können. Neben dem Klimaschutz werden durch die Vereinten Nationen weitere Nachhaltigkeitsziele in den „Sustainable Development Goals“(SDG) definiert. Auch der nachhaltige Konsum und die nachhaltige Produktion sind hier verankert. Die Implementierung dieser Ziele in der Europäischen Union (EU) wurde im November 2016 vorgestellt. Auch Deutschland hat, auf Basis der SDG, kürzlich eine aktualisierte Nachhaltigkeitsstrategie veröffentlicht.

 

Was bedeutet eigentlich nachhaltiger Konsum? Ist nachhaltiger Konsum ökonomisch vertretbar oder geht dieser mit Wachstumsdefiziten einher? Müssen wir uns in Verzicht üben oder können wir nachhaltige Ziele mit wirtschaftlichen Zielen vereinbaren? Wie kann gewährleistet werden, dass ökologische und soziale Ziele effizient erreicht werden?

 

Mehr zum YES! 2017 Thema „Nachhaltiger Konsum: Öko(nomisch)?“ gibt es hier.

 

Die YES! Teams werden beraten durch die Forscherin des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW) Mannheim Christiane Reif.

 

Das Thema wurde vom YES! Team der Friedrich-List-Schule Mannheim ausgewählt.

Pictures (from top to bottom): (c) Friedrich-List-Schule Mannheim, (c) YES! Team Friedrich-List-Schule Mannheim, (c) shutterstock.com / petovarga, (c) ZEW