Timm Leinker hat in Marburg (Schwerpunkte auf Institutionenökonomik, Finanzmärkte und public policy) und Wien (Schwerpunkte auf Wirtschaftspolitik, Geld & Kredit und politische Ökonomie der Medien). In Manila hat er MBA-Kurse besucht, um NGO-Management und strategisches Verhandeln zu lernen. Seine berufliche Karriere begann bei einem Schulbuch-Verlag in Wien. Dort arbeitete er als Lektor und Redakteur für Bücher aus den Bereichen Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftslehre sowie Geografie. Hier hat Timm seine Leidenschaft für Bildung im Allgemeinen und ökonomische Alphabetisierung im Speziellen entdeckt. Heute arbeitet er als Redakteur für die von der ZBW herausgegebenen wissenschaftlichen Zeitschriften Wirtschaftsdienst und Intereconomics. Sein Forschungsinteresse richtet sich insbesondere auf folgende Themen: Bildung, Mobilität, Finanzmärkte und good Governance.