Karriereplanung und Geburtenl├╝cke. Wie k├Ânnen Studium, Beruf und Familie in besseren Einklang gebracht werden? (2020)

2020-09-30T13:08:12+02:00

Sinkende Geburtenraten? ├ťberlastung des Rentensystems? Bildungsexpansion? ├ťberf├╝llte H├Ârs├Ąle? Uns allen sind diese Probleme ein Begriff und wir wissen, wie dringend L├Âsungen gebraucht werden. Bei den L├Âsungsans├Ątzen darf eines aber nicht ├╝bersehen werden: Es reicht nicht, diese Probleme einzeln zu betrachten. Vielversprechende L├Âsungsans├Ątze m├╝ssen die Probleme gesamtheitlich angehen!

Karriereplanung und Geburtenl├╝cke. Wie k├Ânnen Studium, Beruf und Familie in besseren Einklang gebracht werden? (2020)2020-09-30T13:08:12+02:00

Spenden und Sozialpolitik: Brauchen wir Steuern oder sind freiwillige Spenden das bessere Mittel zur Finanzierung ├Âffentlicher G├╝ter (2020)

2020-10-29T21:25:09+01:00

Viele G├╝ter wie Bildung, Infrastruktur oder Kultureinrichtungen werden in Deutschland vom Staat entweder vollst├Ąndig zur Verf├╝gung gestellt oder zu einem gro├čen Teil subventioniert, also mit Steuergeldern finanziert. Diese G├╝ter sind wichtig f├╝r wirtschaftliche Prosperit├Ąt und Lebensqualit├Ąt in einem Land. Es gibt jedoch Debatten, inwieweit der Staat diese G├╝ter f├Ârdern soll oder inwieweit (wohlhabende) Privatpersonen dies Leistungen freiwillig finanzieren sollen. In den USA ist die Finanzierung von Universit├Ąten oft in privater Hand, auch viele Kultureinrichtungen leben von privaten Sponsoren. Die Frage ist, welche Vor- und Nachteile diese Finanzierungsarten f├╝r verschiedene G├╝ter haben. Was bedeutet freiwillige Finanzierung im Gegensatz zu rechtlich abgesicherter Finanzierung durch den Staat? K├Ânnen private Financiers diese G├╝ter effizienter zur Verf├╝gung als der Staat, falls ja, in welchem Bereich? Welche Art der Finanzierung wird von der Bev├Âlkerung gew├╝nscht und warum?

Spenden und Sozialpolitik: Brauchen wir Steuern oder sind freiwillige Spenden das bessere Mittel zur Finanzierung ├Âffentlicher G├╝ter (2020)2020-10-29T21:25:09+01:00
Nach oben