Technische Hochschule Lübeck

Die Technische Hochschule Lübeck ist Partner des YES! – Young Economic Summit seit 2021/2022.

Dr. Muriel Kim Helbig

Dr. Muriel Kim Helbig

Vom Klassiker ‚Maschinenbau‘ bis zum modernen Onlinestudiengang ‚Medieninformatik‘ – das Studienangebot der TH Lübeck ist ebenso wie die anwendungsorientierte Forschung vielseitig und zukunftsorientiert. Mit aktuell weit über 30 Bachelor- und Masterstudiengängen aus den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Architektur verfügt sie über das vielfältigste Studienangebot in Lübeck.

Logo Technische Hochschule Lübeck

Es bereitet die rund 5.000 Studierenden im Präsenz-, Dualen- und im Onlinestudium sehr praxisnah auf die vielfältigen Einsatzbereiche im Berufsleben vor. Die Studienangebote werden den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes und der Wirtschaft entsprechend entwickelt und haben einen hohen regionalen und praktischen Bezug. Dank zahlreicher Kooperationen mit ausländischen Hochschule in Europa, Amerika und Asien sind die Absolventinnen und Absolventen der TH Lübeck national und international begehrte Fachkräfte.

Vielfalt ist nicht nur in der Lehre ein Thema, sondern auch in der Laborarbeit, in der Forschung, Entwicklung und in der Weiterbildung. All diese Aufgabengebiete werden durch die vier Fachbereiche der TH Lübeck abgedeckt:
„Angewandte Naturwissenschaften“, „Bauwesen“, „Elektrotechnik und Informatik“ sowie „Maschinenbau und Wirtschaft“

Knapp 140 Professorinnen und Professoren werden unterstützt von rund 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Als eine besonders forschungsstarke Fachhochschule versteht sich die TH Lübeck als Innovationsdienstleisterin für die regionale Wirtschaft. Ihre Forschungsprojekte sind anwendungsorientiert und finden oft in Kooperation mit Unternehmen statt. In einer beispielhaften Zusammenarbeit ihrer lokalen Akteure gründete die Hansestadt Lübeck einen Hochschulstadtteil, in dessen Zentrum sich die TH Lübeck, die Universität zu Lübeck und ein Wissenschafts- und Technologiepark befinden. Diese Akteure haben sich 2012 zum BioMedTec Wissenschaftscampus Lübeck zusammengeschlossen. Dadurch wird die Ansiedlung und Gründung von technologieorientierten und entwicklungsintensiven Unternehmen befördert.

Die Technische Hochschule Lübeck im Internet

Homepage: www.th-luebeck.de

Thema 2022

Inflation – Was sind die Konsequenzen der Geldpolitik der EZB?
von Leef H. Dierks und Sonja Tiggelbeck

Teilnehmende Forschende

Foto: (c) Ulf-K. Neelsen

Seit dem Wintersemester 2013/14 hat Dr. Dierks die Professur für Finanzierung und Internationale Kapitalmärkte an der Technischen Hochschule Lübeck inne. Zu seinen Forschungsinteressen zählen u.a. Geldtheorie, Geldpolitik und Verhaltensökonomik.

Zuvor war Dr. Dierks als Kapitalmarktstratege bei den Investmentbanken Barclays Capital in Frankfurt am Main und Morgan Stanley in London beschäftigt, wo er die Finanzkrise 2008/09 und die europäische Staatsschuldenkrise 2012 aus erster Hand erlebte.

Dr. Dierks studierte Volks- und Betriebswirtschaftslehre an der Universidad Torcuato Di Tella in Buenos Aires, Argentinien, und an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, wo er anschließend zu der Fragestellung, inwiefern Vertrauen Verbraucherverhalten unter Unsicherheit beeinflusst, promovierte.

Sonja Tiggelbeck ist seit Oktober 2018 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Forschungsprojekt zum Thema Verhaltensökonomik (Behavioural Economics) an der Technischen Hochschule Lübeck tätig. Der Fokus liegt hierbei auf der Untersuchung des begrenzt rationalen Entscheidungsverhalten von Investoren an Aktienmärkten und die damit verbundenen Kursschwankungen.

Zuvor hat Sonja Tiggelbeck Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt „International Management and Business“ an der THL studiert. Nach erfolgreichem Masterabschluss promoviert sie nun in Kooperation mit der Universidad Rey Juan Carlos in Madrid.