Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE

Das SAFE ist Partner des YES! – Young Economic Summit seit 2020.

Das Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE („Sustainable Architecture for Finance in Europe“) widmet sich der interdisziplinären Erforschung der Finanzmärkte und ihrer Akteure in Europa sowie einer wissenschaftsbasierten, unabhängigen Politikberatung. Das Institut setzt auf die Zusammenarbeit von Forscherinnen und Forschern aus den Wirtschaftswissenschaften, der Rechtswissenschaft und der Politikwissenschaft sowie auf die Vielfalt wissenschaftlicher Methoden.

Ein neuartiges Konzept professioneller Politikberatung mit Fokus auf Berlin, Brüssel und Wiesbaden bildet die zweite Säule des Zentrums. Auf der Basis wissenschaftlicher Unabhängigkeit führt das SAFE Policy Center einen dauerhaften Dialog mit Regierungs- und Parlamentsmitgliedern über aktuelle Finanzmarktthemen. Ziel ist es, Vorschläge zu entwickeln, die einen besseren ordnungspolitischen Rahmen ermöglichen.

SAFE setzt auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit von derzeit rund 30 Professorinnen und Professoren, 15 Postdoktorandinnen und Postdoktoranden sowie einem großen Netzwerk von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von Forschungseinrichtungen weltweit. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, einen Beitrag zu einer nachhaltigen Finanzarchitektur in Europa zu leisten. Das Zentrum besteht aus zwei Säulen: Grundlagen- und angewandte Forschung zu allen wichtigen Finanzthemen sowie Politikberatung; dazu gehört die Verbreitung relevanter Forschungsergebnisse an europäische Entscheidungsträger aus Politik, Regulierung und Verwaltung.

SAFE nimmt 2020/2021 in Kooperation mit der Goethe Universität Frankfurt am YES! teil.

SAFE nimmt 2019/2020 in Kooperation mit der Goethe Universität Frankfurt am YES! teil.

SAFE im Internet und Social Web

Homepage: www.safe-frankfurt.de

Twitter: @SAFE_Frankfurt

Beteiligte Forschende des SAFE

Sabine BernhardSabine Bernard ist Junior Researcher am Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE. Zuvor hat sie an der Universität Mannheim ihren Bachelor of Science in Volkswirtschaftslehre sowie ihren Master of Science in Business Administration abgeschlossen mit Studienaufenthalten an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona, der University of Technology Sydney sowie an der US-amerikanischen Yale University. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Verhaltensökonomie und Household Finance mit Fokus auf dem Anlageverhalten von Privatinvestoren am Finanzmarkt.

Simone Wies

Simone Wies

Simone Wies hat die Professur für Marketing Strategy & Performance an der Goethe Universität Frankfurt inne. Zuvor forschte sie als Juniorprofessorin für Marketing und Finance am Leibniz Institute for Financial Research SAFE an der Goethe Universität sowie als Post-Doctoral Researcher an der Fuqua School of Business, Duke University. Ihren M.Sc. in Marketing und Finance und ihren Ph.D. in Finance absolvierte sie an der Universität Maastricht. In ihrer Forschung widmet sich Simone Wies den Interaktionen zwischen Finanzierungsstrategien und Marketingentscheidungen von Unternehmen mit einem besonderen Fokus auf Innovationsstrategien. Sie untersucht dabei zum Beispiel wie Kapitalmärkte Marketing-Entscheidungen und Innovationsprojekte bewerten, und wie diese Bewertungen wiederum die strategischen Entscheidungen beeinflussen die Manager treffen. Neben ihrer Forschungstätigkeit lehrt sie im Marketing Analytics M.Sc. Programm, ist Direktorin der Marketing Spezialisierung im B.Sc. Programm und Direktorin des Marketing Ph.D. Tracks der Graduate School of Economics, Finance, and Management.

Eveline Wuttke, SAFEEveline Wuttke ist Professorin für Wirtschaftspädagogik an der Goethe-Universität in Frankfurt. Ihre Forschungsinteressen sind ökonomische Bildung, Finanz- und Wirtschaftskompetenz und Lehrerkompetenz.

YES!-Themen von Eveline Wuttke

Themen der vergangenen Jahre