Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) ist Partner des YES! – Young Economic Summit ab 2020/2021.

Forschung, Datenproduktion und wissenschaftliche Politikberatung sind für das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zur bestmöglichen Erfüllung seines gesetzlichen Auftrags gleichermaßen bedeutsam. Die Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit schafft durch exzellente, national wie international vernetzte Forschung und die Entwicklung qualitativ hochwertiger Datensätze die Grundlage für eine empirisch informierte Arbeitspolitik.

Das IAB erforscht den Arbeitsmarkt in seiner gesamten Breite aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen und im gesellschaftlichen Kontext. Auf der Basis seiner Befunde berät es Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung. Das IAB sieht sich dem Dialog mit der Öffentlichkeit in besonderer Weise verpflichtet und stellt seine Forschungsergebnisse in vielfältiger Form zur Verfügung.

Das IAB online

Website: www.iab.de

Online-Magazin: www.iab-forum.de

Twitter: twitter.com/iab_news

Themen 2021

Applaus allein reicht nicht – Wie können Pflegeberufe attraktiver werden?
von Michaela Fuchs und Julia Lang

Dabeisein! Aber wie? Wie kann soziale Teilhabe gelingen?
von Claudia Globisch, Markus Gottwald und Katja Hartosch

My Job for Future – Welche Rolle spielen Umwelt- und Klimaschutz bei der Berufswahl?
von Markus Janser und Florian Lehmer

Wie kann eine staatliche Grundsicherung aussehen?
von Martin Dietz und Monika Senghaas

Beteiligte Forschende des IAB

Dr. Martin DietzDr. Martin Dietz studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg und promovierte an der Phillips-Universität Marburg. Am IAB leitet er die Stabsstelle Forschungskoordination und befasst sich schwerpunktmäßig mit Forschung zur Beratung und Vermittlung von Arbeitslosen.

YES!-Themen von Martin Dietz

Michaela Fuchs IABMichaela Fuchs arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Regionalen Forschungsnetz des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Sie hat an den Universitäten Saarbrücken und Bergamo (Italien) Volkswirtschaftslehre studiert. Sie interessiert sich besonders für regionale Unterschiede auf dem Arbeitsmarkt. Große Bedeutung hat hierbei der Einfluss des demografischen Wandels auf das Angebot an und die Nachfrage nach Arbeitskräften in den einzelnen Regionen.

YES!-Themen von Michaela Fuchs

Dr. Claudia GlobischDr. Claudia Globisch ist Soziologin am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg und Lehrbeauftragte am Management Center Innsbruck und der Evangelischen Hochschule Nürnberg. Ihr Forschungsschwerpunkte sind Armuts- und Sozialpolitikforschung, Beratung und Vermittlung in der Arbeitsverwaltung, Antisemitismus- und Rechtsextremismusforschung und Qualitative Methoden. Sie hat im Fach Soziologie mit einer Arbeit zum Antisemitismus von links und rechts in Deutschland promoviert und arbeitet an ihrer Habilitation zum Thema „Die Arbeitslosen der Aktivierungsgesellschaft“. Am IAB ist sie mit der Implementationsstudie des Teilhabechancengesetzes und Forschungen zu den sozialen Folgen der Covid-19 Pandemie befasst.

YES!-Themen von Claudia Globisch

Dr. Markus Gottwald ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg sowie Lehrbeauftragter an der Universität Erlangen-Nürnberg und der Hochschule Fulda. Im Jahr 2013 hat er im Fach Soziologie zur personalpolitischen Bearbeitung von Paarbeziehungen an der Universität Duisburg-Essen promoviert. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Organisation und Verwaltung, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik sowie qualitativen Methoden, speziell Ethnographie.

YES!-Themen von Markus Gottwald

Markus Janser IABDr. Markus Janser arbeitet im Forschungsbereich “Regionale Arbeitsmärkte” des IAB. In seinen Projekten forscht er zu Beschäftigungswirkungen des Umwelt- und Klimaschutzes, zur digitalen und ökologischen Transformation der Arbeitswelt sowie zu Fragen der beruflichen und räumlichen Mobilität. Er promovierte 2019 an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Uni Bamberg. Das Thema seiner Dissertation war „The Greening of Jobs: Empirical Studies on the Relationship between Environmental Sustainability and the Labor Market”.

YES!-Themen von Markus Janser

Katja Hartosch IABKatja Hartosch studierte Medienwissenschaften und Soziologie. Seit 2010 ist sie Mitarbeiterin am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und arbeitet an einem Promotionsprojekt zum Thema Controlling in der Arbeitsverwaltung. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Organisationssoziologie, Soziologie der öffentlichen Verwaltung.

YES!-Themen von Katja Hartosch

Julia Lang IABJulia Lang arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung im Forschungsbereich “Arbeitsförderung und Erwerbstätigkeit”. Dort forscht sie vor allem zur Wirkung arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Bereich der beruflichen Weiterbildung.

YES!-Themen von Julia Lang

Dr. Florian Lehmer arbeitet in der Forschungsgruppe „Berufliche Arbeitsmärkte“ des IAB. Seine Tätigkeit am IAB begann er 2008 in der Forschungsgruppe des damaligen Direktors Prof. Dr. Joachim Möller. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen der empirischen Arbeitsmarktökonomie und der angewandten Mikroökonometrie. Gegenwärtig beschäftigt er sich hauptsächlich mit den Auswirkungen der digitalen und ökologischen Transformation auf den Arbeitsmarkt.

YES!-Themen von Florian Lehmer

Dr. Monika SenghassDr. Monika Senghaas ist Sozialwissenschaftlerin und promovierte an der Universität Leipzig. Sie arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am IAB und beschäftigt sich mit der Beratung und Vermittlung Arbeitsloser sowie den Grundlagen und dem Wandel sozialer Sicherung.

YES!-Themen von Monika Senghaas