Partner

IfW Kiel Institut für Weltwirtschaft2018-12-07T12:40:09+00:00

IfW Kiel Institut für Weltwirtschaft

Das IfW Kiel Institut für Weltwirtschaft ist Partner des YES! – Young Economic Summit seit 2015

Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW) ist eines der großen Zentren weltwirtschaftlicher Forschung, wirtschaftspolitischer Beratung und ökonomischer Ausbildung. Das Institut sieht seine Hauptaufgabe in der Erforschung innovativer Lösungsansätze für drängende weltwirtschaftliche Probleme. Auf Basis dieser Forschungsarbeiten berät es Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und informiert die interessierte Öffentlichkeit über wichtige wirtschaftspolitische Zusammenhänge. Als Tor zur weltwirtschaftlichen Forschung pflegt es ein weit gespanntes Netzwerk aus nationalen und internationalen Experten, deren Forschungsarbeiten direkt oder indirekt in die Forschungs- und Beratungsaktivitäten des Instituts einfließen. Das Institut für Weltwirtschaft legt einen besonderen Schwerpunkt auf die ökonomische Aus- und Weiterbildung und kooperiert eng mit der ZBW, der weltgrößten wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Bibliothek.

Das IfW online
Website: www.kiel-institut.de
Twitter (Englisch): https://twitter.com/kielinstitute

IfW Kiel Institut für Weltwirtschaft

Das IfW Kiel Institut für Weltwirtschaft ist Partner des YES! – Young Economic Summit seit 2015

Foto: IfW Kiel, Bertold Fabricius

Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW) ist eines der großen Zentren weltwirtschaftlicher Forschung, wirtschaftspolitischer Beratung und ökonomischer Ausbildung. Das Institut sieht seine Hauptaufgabe in der Erforschung innovativer Lösungsansätze für drängende weltwirtschaftliche Probleme. Auf Basis dieser Forschungsarbeiten berät es Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und informiert die interessierte Öffentlichkeit über wichtige wirtschaftspolitische Zusammenhänge. Als Tor zur weltwirtschaftlichen Forschung pflegt es ein weit gespanntes Netzwerk aus nationalen und internationalen Experten, deren Forschungsarbeiten direkt oder indirekt in die Forschungs- und Beratungsaktivitäten des Instituts einfließen. Das Institut für Weltwirtschaft legt einen besonderen Schwerpunkt auf die ökonomische Aus- und Weiterbildung und kooperiert eng mit der ZBW, der weltgrößten wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Bibliothek.

Das IfW online
Website: www.kiel-institut.de
Twitter (Englisch): https://twitter.com/kielinstitute

Themen des IfW für das YES! 2019

  • Ensuring Equal Opportunities! Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt
  • Klimaschutz: Wie können wir unsere Lebensweise ändern?

Forschende des IfW und Teilnehmer am YES!

Dr. Dennis Görlich ist Leiter des Global Challenges Center des Kieler Instituts und Geschäftsführer des Global Solutions Summit, der jährlichen forschungsbasierten und lösungsorientierten Konferenz des IfW zu den wichtigsten globalen Herausforderungen. Seine Forschungsinteressen sind die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitsteilung zwischen und innerhalb von Ländern, auf Organisationen und Governance. Er hält einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften von der Universität Kiel und einen Master in Wirtschaftswissenschaften von der Universität Maastricht.

YES!-Themen von Dennis Görlich

Kompetenzen für das neue digitale Zeitalter (2017)

Dr. Manuel Funke ist seit 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Weltwirtschaft Kiel. Seine Forschungsschwerpunkte sind Populismus – ökonomische Determinanten und Konsequenzen sowie politische und soziale Folgen von Finanzkrisen. Er promovierte in Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin.

YES!-Themen von Manuel Funke

Michael Bayerlein ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Weltwirtschaft Kiel seit 2017. Seine Forschungsschwerpunkte sind Populismus- und Extremismusforschung, Politische Ökonomie und Parteienforschung.

YES!-Themen von Michael Bayerlein

Foto: ifw

Prof. Dr. Rolf J. Langhammer war von 1997 bis 2012 Stellvertreter des Präsidenten des IfW Institut für Weltwirtschaft. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Grundlagen und der angewandten Forschung über die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Industrie und Entwicklungsländern sowie zwischen Entwicklungsländern, Außenhandelspolitik der Europäischen Gemeinschaft gegenüber Nichtmitgliedern, Integrations- und Industrialisierungspolitik fortgeschrittener Entwicklungsländer sowie internationaler Dienstleistungshandel und Kapitalverkehr.

YES!-Themen von Rolf J. Langhammer

Rooted in the village – but at home in the world. How local bonds can mitigate globalisation fear (2018)

IfW Twitter Feed