Das YES! als Lehrkraft erleben

Wie viel Energie, Zeit und Kraft gilt es aufzubringen, wenn man als Lehrkraft ein Schulteam betreut? Welche Überraschungen aber auch vor welche Herausforderungen man als begleitende Lehrkraft gestellt wird, haben wir Frank Ipsen vom Albert-Einstein-Gymnasium Frankenthal gefragt.

1. Wieso haben Sie sich für das YES! entschieden, oder haben Ihnen Ihre Schüler:innen davon berichtet?
Ich verfolge das YES! schon länger. Ökonomische Bildung liegt mir am Herzen, ebenso mag ich kreative Methoden. Da wollte ich dann einfach mal mitmachen.

2. Von welcher Schule kommen Sie und welche Fächer unterrichten Sie?
Ich unterrichte Sozialkunde und Erdkunde am Albert-Einstein-Gymnasium in Frankenthal/Pfalz.

3.  Wie binden Sie das YES! in den Schulalltag ein?
YES! war Teil des Unterrichts. Wir haben alle zusammen mit kreativen Methoden nach einer Lösung für das Problem gesucht. Ich glaube, dass das Beherrschen kreativer Methoden auch für die Arbeitswelt sehr wichtig ist. Ebenso war die Fachinformation Teil des Unterrichts.

4. Wie erleben Sie die Zusammenarbeit zwischen Forschenden und Ihrem Schulteam?
Es war sehr spannend, Dinge, die wir im Unterricht nur oberflächlich abhandeln konnten einmal zu vertiefen. Unsere Forschenden haben uns dabei toll unterstützt!

5. Was war Ihr schönstes/lustigstes Erlebnis im YES!?
Am Präsentationstag des Finales waren alle ganz schön aufgeregt und haben toll zusammengearbeitet. Ein tolles Teamgefühl. Das war das schönste Erlebnis.

6. Haben Sie eine Veränderung bei Ihren Schüler:innen wahrgenommen?
Natürlich. Die Schüler:innen wachsen immer an so einem Projekt. Sie lernen eigenverantwortlich zu arbeiten.

7. Welche Anregungen oder Tipps können Sie anderen am YES! interessierten Lehrkräften mitgeben?
YES! kann nur mit einem motivierten Team gelingen. Das ist das Wesentliche! Die Methode des Design-Thinkings bietet tolle Unterstützung.

8. Und zu guter Letzt: Würden Sie wieder teilnehmen?
Das werden wir ganz bestimmt, wenn wir genommen werden! Es war eine tolle Erfahrung.

Weiteres aus unserem Newsletter

Das YES! als Lehrkraft erleben – Frank Ipsen

Wie viel Energie, Zeit und Kraft gilt es aufzubringen, wenn man als Lehrkraft ein Schulteam betreut? Welche Überraschungen aber auch vor welche Herausforderungen man als begleitende Lehrkraft gestellt wird, haben wir Frank Ipsen vom Albert-Einstein-Gymnasium Frankenthal gefragt.

YES! Insights

Alle Vierteljahr informieren wir Sie über unseren Newsletter über Neuigkeiten rund um den Wettbewerb, unsere Partner und wie sich das YES! weiterentwickelt. Melden Sie sich gerne an!

Der YES!-Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.
Weitere Informationen sowie Hinweise zum Newsletter Service Provider MailJet findet ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Wissenschaftliche Partner:

Das YES! im Social Web

Über das YES!

Hier erfahren Sie mehr über die Idee des Wettbewerbs, das Team und die Organisatoren.