Das YES! – Young Economic Summit öffnet Türen für die Ideen der nächsten Generation. Es bietet Schüler:innen eine gemeinsame Plattform und die Werkzeuge für die Entwicklung von Lösungen für ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Probleme. Die Jugendlichen übernehmen Verantwortung, sind die Stimme der nächsten Generation und diskutieren die globalen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft.

Denkanstöße der kommenden Generation

Die von ihnen eigenverantwortlich erarbeiteten Lösungen stellen die Schüler:innen im Rahmen des Schulkongresses YES! – Young Economic Summit und bei Regionalfinalen der Öffentlichkeit vor. Im Diskurs mit hochrangigen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft und anderen Schüler:innen schärfen sie dabei nicht nur ihren Blick auf globale Zusammenhänge, sondern erleben auch, dass sie nicht bloß Spielball der ökonomischen Realität sein müssen, sondern diese vielmehr eigenverantwortlich mitgestalten können.
Wir, das YES!-Team, sind davon überzeugt, dass Informationskompetenz, die Übernahme von Verantwortung und ökonomische Bildung unabdingbar für die Partizipation in der Gesellschaft von Heute und Morgen sind. Das YES! ermöglicht es der kommenden Generation, sich aktiv an der Lösungsfindung für Probleme zu beteiligen, die gerade sie am meisten betreffen werden.
Das YES! ist eine Projektkonstellation, die so in Deutschland einzigartig ist, denn die Schüler:innen entscheiden in einem demokratischen Prozess selbst, welche Lösungen nach dem YES! – Young Economic Summit weiter verfolgt werden sollen.

Das YES! – Wegbereiter junger Ideen

Das gesamte YES!-Team und die zahlreichen Partner unterstützen die teilnehmenden Schulen auf dem Weg im Wettbewerb. YES! – Young Economic Summit ist ein gemeinsames Projekt der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft und der Joachim Herz Stiftung unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Seit 2019 findet das YES! bundesweit in fünf Regionen statt.

In der Region Nord werden die Schulteams derzeit unterstützt von der Bucerius Law School aus Hamburg, dem Center für Wirtschaftspolitische Studien (CWS) an der Leibniz Universität Hannover, dem GIGA German Institute of Global and Area Studies aus Hamburg, dem Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel und der Universität Hamburg.

Im Osten sind unsere Partner das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), die ESMT Berlin, das Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) aus Erkner, das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie sowie das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).

Die Region Süd-Ost wird betreut vom ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München, dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) aus Nürnberg und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU).

Die Partner in der Region Süd-West sind die Frankfurt School of Finance & Managementdas Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO aus Stuttgart, dem Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE aus Frankfurt, das Walter Eucken Institut aus Freiburg sowie das Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) aus Mannheim.

Im Westen stehen das DICE Düsseldorf Institute for Competition Economicsder Excellenzcluster ECONtribute der Universtäten Bonn und Kölndas Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln (iwp)das Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern aus Bonn, RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung aus Essen, die RWTH Aachen University sowie das Zentrum für ökonomische Bildung in Siegen (ZöBiS) den Teams beratend zur Seite.

DIW, GIGA, ifo, IfW, IRS, RWI, SAFE, WZB, ZEW und die ZBW sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft.

2021

Stand: 14.4.2021

Regionen: Nord, Ost, Süd-Ost, Süd-West und West

Teilgenommenen Schulteams insgesamt: 71

Teilgenommene Schüler:innen insgesamt: mehr als 710

Teilgenommene Forschungsinstitute: 25

Länder: Deutschland, Hong-Kong, Schweiz, Vereinigtes Königreich, USA

2020

Regionen: Nord, Ost, Süd-Ost, Süd-West und West

Teilgenommenen Schulteams insgesamt: 60

Teilgenommene Schüler:innen insgesamt: ca. 700

Teilgenommene Schüler:innen am Bundesfinale: 14 Teams und 117 Schüler:innen
Insgesamt haben rund 300 Personen, Schüler:innen, interessierte Öffentlichkeit und mehr als 30 hochrangige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft, teilgenommen.

Prozentuale Aufteilung Schüler:innen nach Geschlecht: 44,6% weiblich, 52,9% männlich und 2,5% divers

Teilgenommene Forschungsinstitute: 16

Länder: Deutschland, Österreich, Schweiz, Vereinigtes Königreich

Allgemein

Erstmalig veranstaltet 2015 mit Teams aus Schleswig-Holstein und Hamburg und dem Institut für Weltwirtschaft, Kiel (IfW Kiel) als wissenschaftlicher Partner.

Seit 2015 steht das YES! unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

2017 erweitert um die Region Süd-West und dem ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung als Partner.

2018 nochmalige Erweiterung um die Regionen West und Ost. Partner im Osten wurden DIW Berlin – Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung und ESMT Berlin. Im Westen mit dem RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und iwp Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln.

2019 erstmals bundesweit vertreten, fünfte Region Süd-Ost mit den Partnern ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München und Katholische Universität Ingolstadt-Eichstätt. Das WZB – Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und das IWH Halle als weitere Partner in der Region Ost.

2020 neue Partner Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE), Exzellenzcluster ECONtribute: Markets & Public Policy (EXC 2126), Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und Center für Wirtschaftspolitische Studien (CWS) an der Leibniz Universität Hannover

2021 neue Partner Frankfurt School of Finance & Management, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Universität Hamburg, RWTH Aachen University, Walter Eucken Institut, Zentrum für ökonomische Bildung in Siegen (ZöBiS)

Seit Gründung mehr als:

  • 2700 Schüler:innen
  • 300 Lehrkräfte
  • 330 Forschende
  • 150 internationale Expert:innen
  • 150 unterschiedliche Challenges

Außerdem haben seitdem Schulen aus den folgenden Ländern teilgenommen: China, Deutschland, Österreich, Schweiz, Türkei, USA, Vereinigtes Königreich

Letztes Update: 14.04.2021

Pressefotos

Bitte geben Sie bei allen Fotos (c) YES! – Young Economic Summit als Quelle an.

Gruppenfoto Bundesfinale YES! 2019

Gruppenfoto Bundesfinale YES! 2019. 13 Teams und mehr als 20 Expert:innen nahmen an der zweitätigen Veransaltung teil. (c) YES! – Young Economic Summit

Original (4000 x 2318 px; 4,8 MB)

Siegerteam 2019 des Werner-Heisenberg-Gymnasiums Weinheim

Das Siegerteam 2019 des Werner-Heisenberg-Gymnasiums Weinheim überzeugte mit einem Bonussystems für umweltfreundliche Waren. (c) YES! – Young Economic Summit

Original (4000 x 2667 px, 3,5 MB)

Professor Gert G. Wagner im Gespräch mit dem Team des Martin-Andersen-Nexö Gymnasiums aus Dresden während der Pause

Prof. Gert G. Wagner im Gespräch mit dem Team des Martin-Andersen-Nexö Gymnasiums aus Dresden 
(c) YES – Young Economic Summit

Original (4000 x 2667 px, 3,1 MB)

Schülerinnen der Alfred-Nobel-Gesamtschule aus Potsdam

Schülerinnen der Alfred-Nobel-Gesamtschule aus Potsdam präsentierten ihre Idee zum Thema “Citizen Science” beim Bundesfinale 2018. (c) YES! – Young Economic Summit

Original (4242 x 2828 px, 5,7 MB)

Screenshot vom Introvideo zum digitalen YES! Bundesfinale 2020 mit Fotos unserer Expert:innen. (c) YES! Young Economic Summit

Original (1920 x 1080 px, 1 MB)

Das Gewinnerteam des Werner-Heisenberg-Gymnasiums aus Weinberg nach dem Bundesfinale 2019

Das Gewinnerteam des Werner-Heisenberg-Gymnasiums aus Weinberg nach dem Bundesfinale 2019. (c) YES! – Young Economic Summit

Original (4000 x 2667 px, 4,6 MB)

Diskussionsrunde mit dem späteren Siegerteam des Werner-Heisenberg-Gymnasiums aus Weinberg beim Bundesfinale 2019

Diskussionsrunde mit dem späteren Siegerteam des Werner-Heisenberg-Gymnasiums aus Weinberg beim Bundesfinale 2019. (c) YES! – Young Economic Summit

Original (2667 x 4000 px, 3,9 MB)

Material zum Download

Eine Zip-Datei mit verschiedenen Dateiformaten für das YES! Logo

YES! Logo-Kit (zip-Datei, 1,4 MB)

Unser Flyer für das YES! 2021 zur schnellen Übersicht.

YES! Flyer 2021 (pdf-Datei, 1 MB)

Wissenschaftliche Arbeit zum YES!

Linek, Stephanie B. / Scholz, Willi
Public engagement in science: New ways of participative science communication and the practical use case of the YES!-project
In: Proceedings of the 12th International Conference on Education and New Learning Technologies (EDULEARN 2020) Valencia: IATED, 2020, pp. 4612-4621

Pressemitteilungen:

27.01.2021
International, digital, jung – Teilnahmerekord bei Deutschlands größtem Ökonomie-Schulwettbewerb „YES! – Young Economic Summit“
ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

2.12.2020
Online-Veranstaltungen: Hürden auf dem Weg ins Digitale meistern – am Beispiel des YES! 2020
ZBW Mediatalk

Dezember 2020
Radfahren ohne Ampeln, Unfälle oder Regen: Ein Schulteam will Mobilitätsforschung umsetzen
WZB – Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

27.10.2020
Der YES!-Spirit: Eine junge Community aktivieren und Wissen vermitteln
ZBW Mediatalk

30.09.2020
Bürgerbeteiligung punktet: Schulteam aus Dresden gewinnt Ökonomiewettbewerb YES!
ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

25.09.2020
ifo Dresden: Dresdner Gymnasium mit Unterstützung der Niederlassung Dresden des ifo Instituts Sieger im YES!-Bundesfinale
ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München

17.09.2020
YES! – Young Economic Summit holt internationale Gäste ins digitale Bundesfinale
ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

04.08.2020
Deutschlands größter Ökonomie-Schulwettbewerb „YES! – Young Economic Summit“ geht ins digitale Bundesfinale
ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

02.07.2020
ZEW-Schulteam präsentiert Ideen zur Vergabe von Kinderbetreuungsplätzen im YES!-Finale
ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

01.07.2020
SAFE-betreutes Team zieht ins Bundesfinale des Schülerwettbewerbs YES! ein
Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE

23.06.2020
Gemeinsam Ideen für die Gesellschaft entwickeln
WZB – Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

18.06.2020
ECONtribute-Teams erreichen Regionalfinale des YES! Economic Summit
Exzellenzcluster ECONtribute: Markets & Public Policy (EXC 2126)

19.05.2020
ZEW gratuliert YES! – Young Economic Summit zum Meritum-Preis der Deutschen Wirtschaft 2020
ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

18.05.2020
Deutschlands größter Ökonomie-Schulwettbewerb „YES! – Young Economic Summit“ ausgezeichnet mit Meritum-Preis der Deutschen Wirtschaft 2020
ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

14.05.2020
Deutschlands größter Ökonomie-Schulwettbewerb „YES! – Young Economic Summit“ in diesem Jahr digital
ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

13.05.2020
Der Meritum-Preis der Deutschen Wirtschaft 2020 geht an Hans-Werner Sinn und YES! – Young Economic Summit
Deutsches Aktieninstitut e.V

20.03.2020
Startschuss für neue Runde im YES!-Schülerwettbewerb
ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

10.03.2017
YES! – Wenn Schülerinnen und Schüler Ideen mit Zukunft entwickeln
ZBW Mediatalk

17.06.2015
YES! they can: Schülerinnen und Schüler für Informationskompetenz begeistern
ZBW Mediatalk

Ausgewählte Berichte: 

NEHMT UNS ERNST!

Wer das Klima schützen will, darf Profis und Schüler nicht länger gegeneinander ausspielen.
Artikel aus DIE ZEIT Nr. 28/2019, 4. Juli 2019 

Herausforderung Wirtschaft

Schüler lernen wenig über ökonomische Zusammenhänge. Ein neuer Wettbewerb soll das ändern.
Artikel aus DIE ZEIT Nr. 30/2018, 19. Juli 2018 von  Susan Djahangard

Zuletzt erschienene Presseberichte:

20.9.2020
Ein Schülerprojekt aus Erkner zur „Fahrradautobahn“
radioeins rbb

September 2020
YES we can – Schulwettbewerb rund um Wirtschaft und Finanzen
bildungSPEZIAL 2/2020

18.09.2020
Jugendliche müssen den Strukturwandel mitbestimmen
Lausitzer Rundschau

04.09.2020
Mit Daumen hoch ins Finale
RHEINPFALZ

26.08.2020
„Wikicheck“: Schüler sagen Fake News den Kampf an
Chilli – das Freiburger Stadtmagazin

25.08.2020
 Verkehrswende: Schüler aus Erkner wollen Fahrräder auf die Überholspur bringen
Märkische Online Zeitung

15.05.2020
Schulwettbewerb “YES!” wird in diesem Jahr digital
Kieler Nachrichten

Artikel unserer Schulteams auf ihren Schulwebseiten:

09.04.2021
Berichte über das Schulteam und seine Erfolge im YES!
Albertus-Magnus-Gymnasium Stuttgart

24.09.2020
YES! Bundessieger!
Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Oktober 2020
Erfolgreiches Bundesfinale
Gymnasium Buckhorn Hamburg

04.07.2020
Ein Jahr im YES! Ein YES! Team bewegt die Welt
RBZ Wirtschaft Kiel

Ansprechpartner:


Dr. Doreen Siegfried
Pressesprecherin der ZBW
t: +49 (0)431-8814 455
e: d.siegfried@zbw.eu


Dr. Willi Scholz
General Manager YES!
t: +49 (0) 431 8814 313
e: w.scholz@zbw.eu