Karriereplanung und Geburtenlücke. Wie können Studium, Beruf und Familie in besseren Einklang gebracht werden?

2020-11-02T14:08:26+01:00

Sinkende Geburtenraten? Überlastung des Rentensystems? Bildungsexpansion? Überfüllte Hörsäle? Uns allen sind diese Probleme ein Begriff und wir wissen, wie dringend Lösungen gebraucht werden. Bei den Lösungsansätzen darf eines aber nicht übersehen werden: Es reicht nicht, diese Probleme einzeln zu betrachten. Vielversprechende Lösungsansätze müssen die Probleme gesamtheitlich angehen!

Karriereplanung und Geburtenlücke. Wie können Studium, Beruf und Familie in besseren Einklang gebracht werden?2020-11-02T14:08:26+01:00

Karriereplanung und Geburtenlücke. Wie können Studium, Beruf und Familie in besseren Einklang gebracht werden? (2020)

2020-09-30T13:08:12+02:00

Sinkende Geburtenraten? Überlastung des Rentensystems? Bildungsexpansion? Überfüllte Hörsäle? Uns allen sind diese Probleme ein Begriff und wir wissen, wie dringend Lösungen gebraucht werden. Bei den Lösungsansätzen darf eines aber nicht übersehen werden: Es reicht nicht, diese Probleme einzeln zu betrachten. Vielversprechende Lösungsansätze müssen die Probleme gesamtheitlich angehen!

Karriereplanung und Geburtenlücke. Wie können Studium, Beruf und Familie in besseren Einklang gebracht werden? (2020)2020-09-30T13:08:12+02:00

Simon Decker

2019-11-06T13:12:56+01:00

Simon Decker ist Wissenschaftler mit gesundheitsökonomischem Fokus. Er forscht unter anderem zum Zusammenhang von Gesundheit und Risikoeinstellungen, dem individuellen Verhalten unter Krankenversicherung und Gesundheitsungleichheiten. Seit Januar 2017 ist Simon Decker Mitarbeiter des Kompetenzbereichs "Gesundheit" am RWI. Darüber hinaus ist er als Managing Director am Leibniz Science Campus Ruhr sowie dem gesundheitsökonomischen Forschungszentrum CINCH (Universität Duisburg-Essen) tätig.

Simon Decker2019-11-06T13:12:56+01:00

Stephan Sommer

2019-11-06T13:12:56+01:00

Stephan Sommer ist seit Dezember 2013 als Wissenschaftler im Kompetenzbereich „Umwelt und Ressourcen“ tätig. Er absolvierte sein Studium in „Management and Economics“ (Bachelor) und „Economics“ (Master) an der Ruhr-Universität Bochum und dem Colegio Universitario de Estudios Financieros in Madrid. Im Oktober 2018 wurde er an der Ruhr-Universität Bochum promoviert. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Verhaltensökonomik, der Angewandten Ökonometrie und der Umwelt-, Ressourcen- und Energieökonomik.

Stephan Sommer2019-11-06T13:12:56+01:00

Marco Horvarth

2019-08-19T09:53:21+02:00

Marco Horvath schloss seinen Master in Economics 2014 am University College Dublin ab. Zuvor hatte er Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und der Erasmus Universität Rotterdam (Bachelor) studiert. Seit Oktober 2014 ist er Doktorand an der Ruhr Graduate School in Economics (RGS Econ) mit den Schwerpunkten Energie- und Umweltökonomik sowie angewandter Ökonometrie. Seit 2017 ist er Wissenschaftler am Kompetenzbereich "Umwelt und Ressourcen" des RWI.

Marco Horvarth2019-08-19T09:53:21+02:00
Nach oben