Karriereplanung und Geburtenlücke. Wie können Studium, Beruf und Familie in besseren Einklang gebracht werden?

2020-11-02T14:08:26+01:00

Sinkende Geburtenraten? Überlastung des Rentensystems? Bildungsexpansion? Überfüllte Hörsäle? Uns allen sind diese Probleme ein Begriff und wir wissen, wie dringend Lösungen gebraucht werden. Bei den Lösungsansätzen darf eines aber nicht übersehen werden: Es reicht nicht, diese Probleme einzeln zu betrachten. Vielversprechende Lösungsansätze müssen die Probleme gesamtheitlich angehen!

Karriereplanung und Geburtenlücke. Wie können Studium, Beruf und Familie in besseren Einklang gebracht werden?2020-11-02T14:08:26+01:00

Rebekka Rehm

2020-11-24T13:23:10+01:00

Rebekka Rehm hat Volkswirtschaftslehre in Köln und in Budapest studiert. Seit 2014 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln. Dort beschäftigt sie sich vor allem mit Themen der Gesundheitsökonomie und der Arbeitsmarktpolitik.

Rebekka Rehm2020-11-24T13:23:10+01:00

Clara Albrecht

2020-10-19T12:16:36+02:00

Tanja Stitteneder ist als Datenbankspezialistin seit März 2018 am ifo Zentrum für Internationalen Institutionenvergleich und Migrationsforschung tätig. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Migrationsökonomie und Makroökonomie.

Clara Albrecht2020-10-19T12:16:36+02:00
Nach oben