Nudging Sustainable Consumption - Heinrich-Heine-Gymnasium Hamburg

„Bonjour“ liebe YES-Community!

Wahrscheinlich haben die meisten von euch schon davon gehört oder ein Video auf YouTube darüber gesehen: Die Treppe, deren Stufen aussehen wie ein Klavier und auch so klingen, wenn man darüber läuft. Ein simples Ziel steht dabei im Vordergrund: Können wir mehr Leute dazu bringen die Treppe zu benutzen, wenn es Spaß macht? Das Ergebnis der Beobachtungen war unglaublich: 66% mehr Menschen als normalerweise entschieden sich für Treppe, die Rolltreppe daneben war so gut wie vergessen.

 

Dies ist eins der besten und bekanntesten Beispiele für Nudging im Alltag. Da unser Thema „Ein Anstoß zu nachhaltigem Konsum“ sich eben genau darauf bezieht, haben wir uns näher mit der Bedeutung von Nudging und den einzuhaltenden Regeln befasst.

 

Nudging bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie „anstupsen“. Es geht also darum, dem Konsumenten durch eine List, einen Nudge, einen Schubs in die richtige Richtung zu geben; in unserem Fall eine nachhaltigere und umweltfreundlichere Entscheidung beim Konsumverhalten zu treffen.

 

Dabei ist es besonders wichtig, den Konsumenten nicht zu bevormunden oder kontrollieren zu wollen. Es soll lediglich ein kleiner Stups sein, ein Rahmen gezeichnet werden; die konkrete Entscheidung liegt weiterhin bei jedem Menschen selbst.

 

Auch haben wir uns die verschiedenen Formen von Nudging angesehen. Ankereffekte bauen darauf, dass eine bestehende Ausgangssituation Vertrauen schafft. Es wird also eine präzise Vorauswahl getroffen statt eine unendliche Anzahl an Optionen angeboten. Das Prinzip: Häppchen statt Happen.

 

Eine zweite Form ist das „Standards setzen“. Standards werden von der Masse kaum hinterfragt, der Status Quo wird nur ungern geändert. Das was ohnehin alle tun, gilt für gewöhnlich als die beste Lösung.

 

Menschen sind Herdentiere und orientieren sich besonders bei Unsicherheit an anderen. Darauf baut das Prinzip der „Norm“. Wichtig ist dem Konsumenten das Gefühl zu geben, dass die Mehrheit dasselbe tut.

 

Wir hoffen, dass all diese Recherche uns selbst einen kleinen Anstoß, einen Nugde, gibt, in Richtung unserer eigenen Idee.

 

 

¡Buenos Nudging! Wir sagen: „Oui“!

 

Hier findet ihr uns:

E-Mail: buenos.nudging@gmail.com

Facebook: https://www.facebook.com/YES-Buenos-Nudging-1869746916573039/

Instagram: https://www.instagram.com/yeshhg.hh/

Teamvideo: https://www.young-economic-summit.org/yes-2017-team-heinrich-heine-gymnasium-hamburg/

 

Quelle: http://bernetblog.ch/2014/01/08/was-ist-eigentlich-nudging/

 

 

Pictures: (c) YES! Team Heinrich-Heine-Gymnasium Hamburg

No Comments

Post a Comment