BBS Wirtschaft 1 Ludwigshafen

 

Die BBS Wirtschaft 1 ist eine berufsbildende Schule mit einem breiten Angebot an wirtschaftsbezogenen Bildungsgängen. Derzeit hat die Schule etwa 2100 Schülerinnen und Schüler und beschäftigt 90 Lehrinnen und Lehrer. Die Schülerinnen und Schüler an unserer Schule erhalten nicht nur ein breites Wissen über volks- und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, sondern bilden eine werteorientierte Persönlichkeit und lernen verantwortungsvolles Handeln. Ein wirtschaftsorientiertes Lernumfeld fördert ein solides Grundwissen über wirtschaftliche Problemstellungen, unternehmerisches Denken und Handeln sowie die Übernahme gesellschaftlicher und persönlicher Verantwortung. Darüber hinaus ist es unsere Mission, Fremdsprachenkenntnisse sowie interkulturelle Kompetenzen zu vermitteln, beispielsweise durch Projekte mit dem Sino-German College in Tianjin/China und Organisationen in Großbritannien.

 

Etwa 1500 Schüler sind traditionelle Berufsschüler, welche bei unseren dualen Partnern,  also Unternehmen aus der Metropolregion Rhein-Neckar (www.m-r-n.com) ausgebildet und beschäftigt werden. Viele dieser Unternehmen sind export-orientiert, einige von ihnen sind sogar Global Player, wie z. B. das Chemieunternehmen BASF in Ludwigshafen. Neben der praktischen Arbeit in den Unternehmen, welche eine wichtige Lebenserfahrung für die Auszubildenden auf dem Arbeitsmarkt ist, erhalten sie darüber hinaus Unterricht in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung und Informatik an unserer Schule.

 

Unser Wirtschaftsgymnasium mit etwa 300 Schülern, welches zur allgemeinen Hochschulreife führt, ist ebenfalls ein wichtiger Teil der Schule. Auch hier liegt der Fokus auf wirtschaftswissenschaftliche Felder, insbesondere durch Leistungskurse in den Fächern Volkswirtschaftslehre (VWL), Betriebswirtschaftslehre (BWL) sowie Informationsverarbeitung (IV).

Logo BBS Wirtschaft 1 Ludwigshafen

Lösungsvorschlag des Teams:


Company-Gateway für Startups

Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Sieger des YES! 2017 gewählt

YES! 2017 Thema

 

nationale_investitionsstrategien_shutterstock_533640046_Sergey_Nivens
Logo Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim

 

In diesem Projekt sollen die gesellschaftlichen Chancen und Risiken verschiedener nationaler Innovationsstrategien gegenübergestellt und diskutiert werden, um daraus Empfehlungen für ein künftiges politisches Vorgehen abzuleiten. Wie kann (und soll) die Politik auf die oben beschriebenen Entwicklungen reagieren? Soll der Trend zu mehr Spezialisierung aktiv gefördert werden, damit auch in Zukunft wenigstens ein Teil der Unternehmen und Regionen international wettbewerbsfähig bleiben und mit den USA oder China konkurrieren können? Soll beispielsweise Forschung und Entwicklung oder die Gründung von Start-ups in besonders zukunftsträchtigen Branchen speziell gefördert werden? Sollen die Lehrpläne der Schulen und Universitäten an den Bedürfnissen innovativer Branchen ausgerichtet werden? Solch eine Strategie birgt neben Chancen auch große Risiken. Was würde sie beispielsweise für die Chancengleichheit zwischen Branchen und Regionen und vor allem für die dort beschäftigten Menschen bedeuten? Und wie wird entschieden welche Technologien förderungswürdig sind?

 

Oder sollte die Politik vielmehr versuchen der zunehmenden Spezialisierung in der Wirtschaft entgegen zu treten, um Chancengleichheit zu gewährleisten, zum Beispiel indem (struktur)schwache Regionen und Branchen besonders gefördert werden? Liegt die beste Antwort der Politik möglicherweise in „Trumponomics“? Nämlich, dass wir uns von den internationalen Märkten abschotten, um dem zunehmenden Wettbewerbsdruck um die besten Ideen in der Welt zu entgehen?

 

Mehr zum YES! 2017 Thema „Nationale Innovationsstrategien“ gibt es hier.

 

Die YES! Teams werden beraten durch die Forscher des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW) Mannheim Martin Murmann, Paul Hünermund und Floronce Blandinieres.

 

Für die Bearbeitung im YES! haben sich die YES! Teams des Albertus-Magnus-Gymnasium Stuttgart und des BBS Wirtschaft 1 Ludwigshafen das Thema „Nationale Innovationsstrategien“ ausgewählt.

 

Das YES! 2017 Team der BBS Wirtschaft 1 Ludwigshafen stellt sich auf dieser Profilseite vor. Die Vorstellungen der Teammitglieder des YES! 2017 Teams des Albertus-Magnus-Gymnasium Stuttgart sind hier zu finden.

Pictures (from top to bottom): (c) BBS Wirtschaft I Ludwigshafen, (c) shutterstock.com / Sergey Nivens, (c) ZEW