About Jochen Bast

This author has not yet filled in any details.
So far Jochen Bast has created 257 blog entries.

Wie viel ist genug? Kriterien zur Bemessung des sozioökonomischen Existenzminimums

2018-09-21T13:34:27+00:00

Umfragen zufolge möchte die Hälfte aller Lehrer gerne mehr E-Learning in den eigenen Unterricht integrieren, doch die wenigsten tun es. Es ist Zeit herauszufinden, was sie aufhält! Sind die Schüler nicht motiviert genug? Gibt es kein Geld für die richtige Ausstattung? Haben Schulen Angst, dass Technologie-Riesen die Kontrolle über die Klassenzimmer übernehmen? Ist die angebotene E-Learning-Software einfach nicht gut genug? Hängen Lehrer zu sehr an Tafel und Kreide? Brauchen sie selbst eine bessere digitale Ausbildung?

Wie viel ist genug? Kriterien zur Bemessung des sozioökonomischen Existenzminimums2018-09-21T13:34:27+00:00

Jörg Althammer

2018-09-21T13:40:16+00:00

Prof. Dr. Jörg Althammer ist seit 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsethik und Sozialpolitik an der KU Eichstätt-Ingolstadt. Gleichzeitig wurde er ernannt zum zum Direktor des Zentralinstituts für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG). Althammer ist Fachgutachter des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) und Berater der Kommission für wirtschaftliche und soziale Fragen der Deutschen Bischofskonferenz. Er war von 2001 bis 2012 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim Bundesfamilienministerium. Sein Forschungschwerpunkt liegt auf Problemlösungen der nächsten Generation.

Jörg Althammer2018-09-21T13:40:16+00:00

Simon Wiederhold

2018-09-21T12:35:57+00:00

Prof. Dr. Simon Wiederhold is Professor für Makroökonomik an der  Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und Forschungsprofessor am ifo Institut in München. Er promovierte an der Universität Jena und forschte an der Harvard University und der Duke University. Seine Forschungsfelder umfassen Innovationsökonomie, Bildungsökonomie und der Arbeitsmarkt. In seinen aktuellen Forschungen ermittelt er den Wert digitaler Kenntnisse auf den modernen Arbeitsmarkt und geht der Frage nach, in wie weit die Kenntisse aus einer Anstellungen transferiert werden können, wenn Arbeitnehmer ihren Job wechseln.

Simon Wiederhold2018-09-21T12:35:57+00:00

Tablet statt Tafel? Sinnvolle Digitalisierung an deutschen Schulen vorantreiben

2018-09-21T12:22:33+00:00

Umfragen zufolge möchte die Hälfte aller Lehrer gerne mehr E-Learning in den eigenen Unterricht integrieren, doch die wenigsten tun es. Es ist Zeit herauszufinden, was sie aufhält! Sind die Schüler nicht motiviert genug? Gibt es kein Geld für die richtige Ausstattung? Haben Schulen Angst, dass Technologie-Riesen die Kontrolle über die Klassenzimmer übernehmen? Ist die angebotene E-Learning-Software einfach nicht gut genug? Hängen Lehrer zu sehr an Tafel und Kreide? Brauchen sie selbst eine bessere digitale Ausbildung?

Tablet statt Tafel? Sinnvolle Digitalisierung an deutschen Schulen vorantreiben2018-09-21T12:22:33+00:00

Katharina Hartinger

2018-09-21T12:23:52+00:00

Katharina Hartinger kam im Oktober 2017 zur KU als Forschungsassistentin/Doktorandin am Lehrstuhl für Makroökonomie. Ihre Forschungsinteressen sind die ökonomischen Effekte von Kultur sowie Bildungs - und Innovationsökonomie. Seine Forschungsfelder umfassen Innovationsökonomie, Bildungsökonomie und der Arbeitsmarkt. In seinen aktuellen Forschungen ermittelt er den Wert digitaler Kenntnisse auf den modernen Arbeitsmarkt und geht der Frage nach, in wie weit die Kenntisse aus einer Anstellungen transferiert werden können, wenn Arbeitnehmer ihren Job wechseln.

Katharina Hartinger2018-09-21T12:23:52+00:00

Win-Win Beziehung für Wirtschaft, Gesellschaft und Geflüchtete? Wie können Geflüchtete erfolgreich in den Arbeitsmarkt integriert werden?

2018-09-20T11:21:58+00:00

Die erfolgreiche Integration von Geflüchteten hat sich zum gesellschaftspolitischen Schlüsselthema entwickelt und ist sowohl für Geflüchtete selbst als auch für die Aufnahmeländer von fundamentaler Bedeutung. Als gesamtgesellschaftliches Anliegen ist sie sowohl Aufgabe des Staates als auch die einer aktiven und engagierten Zivilgesellschaft.

Win-Win Beziehung für Wirtschaft, Gesellschaft und Geflüchtete? Wie können Geflüchtete erfolgreich in den Arbeitsmarkt integriert werden?2018-09-20T11:21:58+00:00

Effiziente Energienutzung: Die Rolle der Change-Agents

2018-09-20T11:22:37+00:00

Die Vermeidung des Klimawandel ist eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Der deutsche Begriff “Energiewende” ist in der klimapolitischen Diskussion weltweit als Synonym für die deutsche Klimapolitik, deren Beitrag gegen den Klimawandel und deren Vorbildfunktion bekannt. Die Steigerung der Energieeffizienz ist ein zentraler und besonders problematischer Baustein der Energiewende. Gerade im Bereich der Energieeffizienz könnten die Bürgerinnen und Bürger selber aktiv werden, bleiben aber derzeit weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. So sind energiesparende Technologien und Produkte in den Bereichen Haushaltsgeräte, Heizen und Kühlen, Wärmedämmung, Warmwasser und Mobilität nicht nur vorhanden, sondern sparen häufig sogar Geld. Es bestehen jedoch große Hemmnisse in der Nutzung und Umsetzung von energiesparenden Maßnahmen.

Effiziente Energienutzung: Die Rolle der Change-Agents2018-09-20T11:22:37+00:00

Markus Zimmer

2018-09-20T12:01:33+00:00

Dr. Markus Zimmer promovierte 2008 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Das Thema seiner Dissertation lautete “Assessing Global Change from a Regional Perspective: An Economic Close-Up of Climate Change and Migration”. Seit 2004 forscht er am ifo Zentrum für Energie, Klima und Ressourcen.

Markus Zimmer2018-09-20T12:01:33+00:00

Marc Stöckli

2018-09-19T08:10:45+00:00

Marc Stöckli Marc Stöckli is a PhD student and Junior Economist at the ifo Center for Macroeconomics and Surveys. His research areas include income inequality and inequality of opportunity. Currently, he is working on a project on the impact of child circumstances on individual outcomes over the life-course. In another project, he simulates the introduction of a Universal Basic Income in all 28 EU countries.

Marc Stöckli2018-09-19T08:10:45+00:00

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland – Ein Modell für die Zukunft oder utopisches Wunschdenken?

2018-09-21T14:15:09+00:00

In der öffentlichen Debatte wird die Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) zunehmend diskutiert. Es stellt sich daher die Frage, wie und ob ein BGE in Deutschland eingeführt werden könnte. Die Herausforderung besteht darin, einen konkreten Plan zur Einführung eines BGE auszuarbeiten.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland – Ein Modell für die Zukunft oder utopisches Wunschdenken?2018-09-21T14:15:09+00:00